Traumaarbeit.

Ein Trauma ist ein Ereignis, dass den Menschen physisch und psychisch so überfordert, dass "normale" Bewältigungsstrategien zur Verarbeitung nicht ausreichen. Angstzustände, insbesondere in der Kindheit können traumatisch erlebt werden.

 

Definition der WHO (ICD):

Psychisches Trauma ist ein belastendes Ereignis oder eine Situation aussergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophalen Ausmasses, die bei fast jedem eine tiefe Verzweiflung hervorrufen würde.


 

Entscheidend für die Arbeit in der Praxis Berührungspunkt ist was der Körper aus dem erlebten Trauma gemacht hat. Unser Überlebenssystem wurde aktiviert und springt nun bei jeder Situation an, die Ähnlichkeiten mit der alten (traumatischen) Situation hat. Die erlebte Angst kann allerdings auch vor unserer abgespeicherten Erinnerung stattgefunden haben, also als Baby, Kleinkind, oder sogar schon im Mutterleib.

 

Erschwerend hinzu kommt, dass unser Überlebenssystem weder Raum noch Zeit kennt. Die Zeit heilt KEINE Wunden. Unser Überlebenssystem reagiert auch nach 50 Jahren noch mit der gleichen Intensität!


Praxis Berührungspunkt.

in der Baronenscheune - Zentrum für int. Medizin

Badgasse 3; 8400 Winterthur

 

zusätzlich im Tägermoos, wunderbarer Praxisraum mit Weitblick über den Untersee (oberhalb von Steckborn)!

 

 

+41 76 438 46 02