· 

Krise - Kindheit - (Über-)Leben

Wenn Sie Kinder haben und denen sagen, wenn Du jetzt hier diese Sachen aufräumst, dann gehen wir raus. Und wenn sie dann fertig sind und sie sagen. Nee - diese Sachen doch nicht. Schaut mal hier - diese Sachen müsst ihr alle aufräumen und das ist seeeehr schwierig. Aber ihr könnt es schaffen..... Und wenn die Kinder auch das alles erledigt haben, dann ändern Sie wieder die Bedingungen. Und zum Schluss sagen Sie den Kindern - jetzt dürft ihr überhaupt nicht mehr raus und zwar ohne Bedingung: Wie werden die Kinder wohl reagieren!?

 

Also mein Kind würde weglaufen - sich hinter dem Vorhang verstecken und sagen: "Das ist unfair! Ich komme erst wieder heraus, wenn Du Dich entschuldigst."

 

Und wie verhalten sich nun die vielen bereits erwachsenen Kinder, wenn der Staat sich so verhält?

 

Leider ist vielen Menschen genau das in ihrer Kindheit passiert - sie wurden "unfair", wenn nicht sogar viel schlimmer behandelt und wenn sie etwas sagten, dann erfuhren sie Missachtung, Aggressivität, oder sogar Gewalt. Viele erlebten, dass der Spiess umgedreht wurde, wenn sie sagten, da stimmt was nicht. Anstatt Empathie und Entschuldigung, wurde ihnen gesagt, dass mit ihnen etwas nicht stimmt.

 

Wer diese Erlebnisse nie bearbeitet, geheilt, befriedet hat, ist bei diesem massiven Vorgehen der Regierungen, wieder in seinen Kinderfilm zurückversetzt und handlungsunfähig. Ich habe dazu ein paar Zeilen getextet:

Vielleicht hilft das ein bisschen zu verstehen. Immer wieder hört man die Worte Wacht auf! und tatsächlich ist das gar nicht so einfach, je nach dem wie heftig die verdrängte Geschichte ist. Von meinen Klienten höre ich immer wieder "Aber ich habe auch nie nachgefragt!" Und ich sage, verurteilen Sie sich nicht deswegen, es ist Teil unserer Prägung, aber das Schöne ist, es muss nicht so bleiben.

 

Richtig traurig wird es natürlich dann, wenn mit allen Mitteln versucht wird die eigene Realität aufrechtzuerhalten und deshalb andere Menschen denunziert und Inhalte von ganz schrecklichen Volksverhetzer-Seiten (bisher nur mit .de gesehen!) zu teilen. Der Beweggrund solche Seiten aufzuschalten ist dann nochmal ein anderes Thema (siehe unten!).

 

Der Grund, dass Menschen versuchen "zwanghaft" ihre Realität aufrechtzuerhalten, liegt an der Abspaltung ihrer Gefühle (ihres Inneren Kindes) und den damit verbundenen, in der Kindheit gewählten Überlebensstrategien. Zu diesen gehören: Sucht, AD(H)S, Narzissmus, Co-Abhängigkeit,etc. Und was haben sie alle gemeinsam?

 

Sie müssen im Aussen für ihren inneren Frieden sorgen!

 

Narzissmus als Überlebensstrategie trägt dazu bei, dass nun Menschen denunziert, oder in den Sozialen Medien runtergemacht werden, weil die "normalen" Möglichkeiten, sich über andere Menschen zu regulieren, ja durch SocialDistancing und Homeoffice eingeschränkt sind. Warum wir solches Verhalten als Gesellschaft dulden, finde ich schon seit langem mehr als fragwürdig!? Denn Menschen mit narzisstischen Störungsbildern haben häufig Schlüsselpositionen inne und fügen somit vielen Menschen permanent Schaden zu.

 

Und was mir dazu dann für eine sehr spannende, wenn auch beängstigende Frage kommt - ist:

 

Sind sich die Politiker der Traumatisierung der Bevölkerung bewusst und nutzen diese!?

 

Um positiv zu enden, die Krise hat ganz viel Wahrheit nach oben gespült und das ist sehr schön! Noch nie wurde einem so eindeutig klar, wer Freund/In ist und wen man besser aus seinem Bekanntenkreis "löscht"! Somit werden Freundschaften tiefgreifender und man konzentriert sich generell mehr auf das Wesentliche.

 

Was meine Klienten angeht, so ist für mich sehr gut erkennbar, dass die Menschen, die zu mir kommen viel wacher, offener und klarer sind, als viele der angeblich "Normalen" - dafür bin ich zutiefst dankbar!

 

Zudem finde ich es wunderschön, dass in Deutschland nun immer mehr Menschen, in vielen Städten auf die Strasse gehen - friedlich und gemeinsam. Rechts, oder links tritt in den Hintergrund - es zählt geradeaus, für Freiheit, Menschlichkeit und Erhalt unserer Grundgesetze.

 

Und es sind tolle Entwicklungen zu beobachten - wie z.B. die von Dr. Bodo Schiffmann in Deutschland gegründete Partei Widerstand2020, die bald 100.000 Mitglieder zählen wird. Hat es das jemals gegeben?

 

Es bleibt spannend!

 

Herzgruss

 

Ina Lindauer

 

Fotos:  Pixabay - Mann mit Banane:  RyanMcGuire / Mädchen in der Wüste:  Drassi

Praxis Berührungspunkt.

Baronenscheune / Integrative Medizin Winterthur

Badgasse 3; 8400 Winterthur

                       &

Tägermoos (TG), Praxis mit Weitblick über den See (oberhalb von Steckborn / Untersee)!

 

+41 76 438 46 02