· 

Gesellschaftliche Werte, Normalität & Rettung der Welt!?

Wo steht unsere Gesellschaft, welche Werte leben wir als Gesellschaft und welche Werte lebt jeder einzelne?

 

Wenn ich meine Werte überprüfe, stelle ich schnell fest, ob ich aus tiefer Verbundenheit handle und mir selbst treu bin, oder ob ich mich in einem, oder mehreren Lebensbereichen fremdbestimmen lassen:

 

Leben, oder gelebt werden!

 

Damit ich mein Leben aktiv und bewusst gestalten kann, ist eine Beschäftigung mit mir und meiner Geschichte unerlässlich. Welche Normalität ist in meiner Kindheit entstanden? Viele Menschen wurden in ihrer Kindheit nicht gesehen, erlebten Gewalt, Einsamkeit, Missbrauch, etc. und die Normalität, die daraus entstehen kann, heisst häufig:

 

Ich bin schutzlos ausgeliefert, die Gefahren im Aussen sind übermächtig!

 

Bindungsbedürfnisse, wie Liebe, Nähe, Körperkontakt, Einzigartigkeit, etc. werden nicht erfüllt und eine natürliche Beziehungsfähigkeit kann nicht entstehen. Da schaut die Gesellschaft aber nicht hin und unterstützt, sondern im Gegenteil, die daraus entstehenden Störungsbilder, wie Narzissmus, Sucht, AD(H)S und Co-Abhängigkeit werden gesellschaftlich geduldet. Das bedeutet Menschen mit dem Beziehungsmuster Co-Abhängigkeit, die also gelernt haben Beziehung heisst aushalten, werden von denen benutzt und missbraucht, die sich im Aussen regulieren. Anstatt die Tür nach Innen zu öffnen und die oben beschriebene Thematik zu verändern, regulieren sich beispielsweise Narzissten, über ihre Mitmenschen.

 

Ich gehe davon aus, dass sich die Medien dieser Thematik bewusst sind und deshalb funktioniert die Panikmache so einfach. Ansonsten könnte sich jeder die folgenden 4 Fragen stellen und wir könnten uns darüber austauschen:

  • Wieviele Menschen in meinem Freundes-/Bekanntenkreis sind bereits an Covid-19 erkrankt?
  • Wieviele Menschen in meinem Freundes-/Bekanntenkreis sind bereits an Covid-19 gestorben?
  • Wieviele Menschen der zu schützenden Risikogruppe wollen isoliert werden?
  • Wieviele Menschen der zu schützenden Risikogruppe sind zufrieden mit dem "angeblichen" Schutz?

Wie ist Ihr Fazit? Ich stehe in Kontakt mit vielen Menschen in Deutschland, Schweiz, Spanien, Kroatien, England und Schweden - 1 Person ist erkrankt, keine gestorben. Ca. 20 ältere Menschen sagten mir, dass sie unglücklich sind mit den Massnahmen und keinerlei Benachteiligung wollen für Ihre Kinder und Enkelkinder.

 

Gerne können Sie mir Ihre Antwort schicken!

 

Also was wird jetzt sichtbar, diese erlebte übermächtige Gefahr in der Kindheit ist real geworden - sie heisst Covid-19, sie ist übermächtig, ich selbst kann nichts machen. Es gibt nur 1 Rettung:  Bill Gates Impfstoff

 

Bill Gates soll die Welt retten? Wirklich!?

Hier noch ein sehr interessanter Beitrag von einem jungen Biologen, über den RNA-Impfstoff: 

 

Bill Gates und Covid-19: RNA-Impfstoffe als globale Bedrohung (Biologe Clemens Arvay)

 

Jetzt mal hypothetisch, Sie nehmen die Grundidee "Reduktion der Weltbevölkerung", die ist ja vielleicht nicht verkehrt.... Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie verfügen über unfassbar viel Geld:


Was würden Sie tun um die Welt zu retten?


Haben Sie Ihre Antwort? Hier ein paar Ideen von mir:

  • Wasser, Nahrung, Hygiene weltweit
  • Bildung der Frauen weltweit
  • Schutz der Frauen weltweit, durch Frauenhäuser, etc.
  • Gleichberechtigung der Frauen weltweit
  • Schutz der Kinder weltweit
  • Abbau der oben beschriebenen gesellschaftlichen Traumatisierung durch Veränderung des Schulsystems
  • etc.

Hat sich die Geburtenrate, durch Bildung und Gleichberechtigung der Frauen nicht überall stark reduziert!?

Mein Fazit ist:

  • Immunsystem stärken
  • gut ernähren - wenig, oder noch besser kein Fleisch
  • bewegen, dehnen, meditieren
  • in die Natur gehen
  • die Tür nach Innen öffnen
  • lachen, lieben glücklich sein und
  • denen helfen, die Unterstützung brauchen.

Heben Sie sich sorg und bleiben Sie flexibel und beweglich!

 

Ina Lindauer

 

Fotos: klein: Geralt_pixabay / gross:  Gordon Johnson_pixabay

Praxis Berührungspunkt.

Baronenscheune / Integrative Medizin Winterthur

Badgasse 3; 8400 Winterthur

                       &

Tägermoos (TG), Praxis mit Weitblick über den See (oberhalb von Steckborn / Untersee)!

 

+41 76 438 46 02