Biografisches Embodiment

Dieses Programm verbindet das Erarbeiten der eigenen Biografie (Familiengeschichte der Eltern- und Grosseltern-Generation) mit der inneren Biografie und Körpertherapie. Über die biografischen Daten sowie der der Arbeit mit dem "inneren Kind" erreichen wir die gespeicherten Informationen im eigenen Körpersystem. Im Fokus des Prozesses steht die innere Biografie des Körpers. Sowohl direkte traumatische Erlebnisse als auch transgenerativ übertragene ("geerbte") lassen sich in der inneren Landkarte des Körpers wiederfinden. 

 

Speichert unser Körper Informationen in seiner inneren Landkarte - ist das eine Information in unserem Überlebenssystem und diese haben Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und können zudem Ursache für diverse Erkrankungen sein.

 

Ziele:

  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Stressfähigkeit (Resilienz) stärken
  • psychosomatischen Erkrankungen auf die Spur kommen
  • Beziehungen verbessern (mit sich und anderen Menschen)

Feedback einer Klientin:

"Liebe Ina, ich danke Dir von Herzen für die wunderbare Behandlung. Ich fühle mich friedlich und leicht. Zudem habe ich wunderbare warme Füsse und am Morgen nach der Behandlung hatte ich erstmalig keine Kopfschmerzen."  Miriam W.


Kosten

Die Investition in Ihre Zukunft beträgt 240 CHF pro Sitzung.

 

Jede Sitzung dauert 120 Minuten.

Ablauf

In 5 - 7 Sitzungen werden wir die Themen Ihrer Biografie und inneren Biografie beleuchten sowie über die Strukturen und Reaktionen Ihres Körpers Veränderungen in Gang setzen.

Für wen?

Das Programm eignet sich für jeden, der Probleme feststellt innerhalb des Familiensystems, der seine Beziehung verbessern und seine Lebensqualität optimieren möchte.


Praxis Berührungspunkt.

in der Baronenscheune - Zentrum für int. Medizin

Badgasse 3; 8400 Winterthur

 

zusätzlich im Tägermoos, wunderbarer Praxisraum mit Weitblick über den Untersee (oberhalb von Steckborn)!

 

 

+41 76 438 46 02